Kontakt

Mehrkreistemperierung

Der Bereich der Mehrkreistemperierung hat sich in den vergangenen Jahren extrem verändert und weiterentwickelt.

Verschiedenste Verfahren wie z.B. die kontinuierliche Mehrkreistemperierung, diskontinuierliche Mehrkreistemperierung, variotherme Temperierung, Temperierung über Inline-Thermographie usw. sind mittlerweile am Markt erhältlich.

Wir haben uns bereits vor vielen Jahren auf Mehrkreistemperiersysteme und der Kombination aus Temperiergeräten und Verteilern spezialisiert.

Hohe Einsparpotenziale lassen sich heben, in dem bewährte Einzellösungen -mit individuellen Vorzügen- zu einem System zusammengefügt werden.

So bieten wir mit dem ProFlow 4& 6 eine Kombination aus Temperiergerät und überwachtem Wasserverteiler, mit der PulseTemp® eine Kombination aus Temperiergerät und geregeltem Wasserverteiler sowie Hybridsysteme mit der Kombination aus Temperiergerät, geregelten Wasserverteilern und überwachten Wasserverteilern an.

Einzelne Temperierkreise können somit überwacht und geregelt, gleichzeitig Durchflussmengen durch drehzahlgeregelte Pumpen bedarfsgerecht angepasst, Leitungsquerschnitte optimiert und die erfassten Informationen an übergeordnete Rechner übergeben und ausgewertet werden.

Industrie 4.0 und Effizienz in der Temperier- und Kühltechnik sind somit vereint.

Temperierung und Verteilung kombiniert in einem Gerät mit berührungsloser Durchflussmessung

Das ProFlow 4 & 6 ultrasonic System bietet sich als kompakte Einheit zur Versorgung von 4 oder 6 Temperier-/ Kühlkreisen mit berührungsloser Durchflussmessung und drehzahlgeregelter Pumpe an.

In diesem Kombigerät sind die ProTemp advanced und ProFlow ultrasonic Serie perfekt aufeinander abgestimmt.

Der ProFlow Verteiler kann, zur Reduzierung der Schlauchleitungsverluste und –längen, auch separat vom Gerät -direkt am Verbraucher- angebracht werden.

Komplexe Formteile lassen sich oftmals nur mit mehreren unterschiedlichen Temperaturen herstellen und damit Wandstärkenunterschiede, Fließwegunterschiede usw. ausgleichen.

Für eine größere Anzahl von einzelnen Temperiergeräten reicht in den meisten Fällen die Aufstellungsfläche nicht aus. Darüber hinaus steigen die Anschaffungskosten und aufzuwendenden Energiekosten deutlich an.

Alternativ zu vielen kleinen Einkreis-Temperiergeräten bietet sich die Mehrkreistemperierung PulseTemp®, eine effiziente Kombination aus Einkreis-Temperiergeräten und Medienverteiler mit Regelventilen, an. Mit diesem System können beispielsweise mit einem Temperiergerät, je nach Konfiguration, insgesamt 6,12, 18 oder 24 Temperierkreise separat geregelt und damit eine formteilangepasste Temperierung mit individueller Wärmeabfuhr/-zufuhr in den einzelnen Werkzeugzonen realisiert werden.

Durch die innovative Regelung der PulseTemp® können -prozessbedingt- unterschiedliche Wärmeeinträge in den Werkzeugzonen ausgelegt werden.

Aus zwei Grundtemperaturniveaus stellt die PulseTemp® dabei automatisch -bedarfsgerecht und individuell- unterschiedliche Werkzeugeintrittstemperaturen zur Verfügung. Als Regelgröße dient die Werkzeugaustrittstemperatur.

Das PulseTemp® System lässt sich durch den modularen Aufbau als Hybridsystem nahezu beliebig mit Medienverteilern für ungeregelte Kreise, dem ProFlow System, kombinieren.

Einzigartig ist auch die Multifunktionalität des Systems. Ja nach Anforderung kann die PulseTemp® im kontinuierlichen Regelbetrieb, wie auch im diskontinuierlichen Impulsbetrieb einsetzt werden und bietet daher eine hohe Investitionssicherheit.

Die einzelnen Kreise der PulseTemp® sind mit einer elektronischen Durchfluss-/ und einer Temperaturmessung ausgestattet. Bei der Durchflussmessung stehen alternativ mit der PulseTemp® mechanical eine mechanische Messmethode nach dem Wirkdruckprinzip, sowie mit der PulseTemp® ultrasonic eine berührungslose Messung mittels Ultraschall zur Verfügung.

Hybrid- Temperiersystem

Durch modularen Aufbau können Verteilersysteme mit geregelten Kreisen (PulseTemp®) und Verteilersysteme mit überwachten Kreisen (ProFlow) nahezu beliebig mit ProTemp Temperiergeräten in einem System kombiniert und an eine gemeinsame Steuerung angebunden werden.

Eine Anwendung mit 36 Temperier- und Kühlkreisen könnte beispielsweise wie folgt konfiguriert werden:

Feste Werkzeugseite:

  • 3 Stück ProTemp advanced Temperiergeräte mit jeweils max. 125 l/min Durchfluss
  • 1 Stück PulseTemp® Verteiler mit 6 geregelten Kreisläufen und berührungsloser Durchflussmessung je Kreislauf, durchschnittlicher Durchfluss bis zu 20 l/min je Kreis
  • 2 Stück ProFlow Verteiler mit jeweils 6 überwachten Kreisläufen und berührungsloser Durchflussmessung je Kreislauf, durchschnittlicher Durchfluss bis zu 20 l/min je Kreis

Bewegliche Werkzeugseite:

  • 3 Stück ProTemp advanced Temperiergeräte mit jeweils max. 125 l/min Durchfluss
  • 1 Stück PulseTemp® Verteiler mit 6 geregelten Kreisläufen und berührungsloser Durchflussmessung je Kreislauf, durchschnittlicher Durchfluss bis zu 20 l/min je Kreis
  • 2 Stück ProFlow Verteiler mit jeweils 6 überwachten Kreisläufen und berührungsloser Durchflussmessung je Kreislauf, durchschnittlicher Durchfluss bis zu 20 l/min je Kreis

Mit dieser einfachen Konfiguration können somit an der Produktionsmaschine insgesamt 16 unterschiedliche Werkzeugeintrittstemperaturen zur individuellen Temperierung bereitgestellt werden.

Retrofit Bundle für Aufrüstung auf berührungsloser Durchflussmessung

Für die PulseTemp® Generationen V2 mit Durchflussmessungen nach dem Flügelgrad-Prinzip ist ein Retrofit Bundle zur Aufrüstung auf berührungslose Durchflussmessung nach dem Ultraschallprinzip verfügbar.